Produkte zur Wühlmausbekämpfung

Mittel gegen WühlmäusePhotos by Gerfried J. von ehemals hausmaus.at - Vielen Dank!

Hier finden Sie Produkte zur Bekämpfung von Wühlmäusen, auch Schermäuse genannt. Haben Sie Wühlmäuse im Garten oder im Rasen? Wollen Sie Wühlmäuse bekämpfen oder loswerden? Wir bieten Ihnen hochwertige Wühlmausfallen an. Lassen Sie sich von unseren Produkten überzeugen. Alle Produkte wurden von uns ausgiebig getestet und über mehrere Jahre erfolgreich eingesetzt.

Racumin® Expert 1,5 kg von Bayer
TOP
49,95 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Original Wolf´s Wühlmaus-Scherfalle
Wühlmausfalle aus verzinktem Draht mit langen Führungsschenkeln, die bis 16 cm tief in die Gänge eingebaut werden können. Einseitige Fangmöglichkeit.
6,95 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Dr. Stähler Wühlmausfrei Granulat, 150 g
Wühlmaus-Frei ist ein Granulat zur Abwehr von Wühlmäusen! Wühlmäuse werden durch Unterhöhlungen von Wegen, Plätzen und Flächen zur Gefahr. Nach der Anwendung erfolgt ein sofortiger Schutz vertreibt die Wühlmäuse sicher aus Gängen und Nestern.
11,31 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Dr. Stähler Maulwurf- und Wühlmausgel, 500 g
Zum sicheren Vertreiben von Maulwürfen und Wühlmäusen auf Flächen und Wegen.
20,29 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Dr. Stähler Maulwurf- und Wühlmausfrei, 50 Kugeln
Abwehrmittel gegen Maulwürfe und Wühlmäuse.
11,78 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Dr. Stähler Maulwurf- und Wühlmausfrei, 100 Kugeln
Abwehrmittel gegen Maulwürfe und Wühlmäuse.
17,85 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 14 (von insgesamt 14 Artikeln)

Wühlmäuse im Garten erkennen und loswerden

Zu der Gruppe der Wühlmäuse gehören eine Reihe von Mäusearten, wie z.B. Schermäuse, Feldmäuse und Rötelmäuse. Sogar die Bisamratte gehört dazu. Der Volksmund meint bei der Wühlmaus meist die Schermaus.

Die Schermaus oder Große Wühlmaus

Die Schermaus, oder Große Wühlmaus genannt, findet in Gärten und Obstanlagen günstige Lebensbedingungen. Sie vernichtet durch Fraß Obstgehölze, Gemüse und Zierpflanzen.

Verschiedene Namen für die Schermaus

Man nennt die Schermaus auch Große Wühlmaus, Erdmaus, Mollmaus, Hamaus, Fahmaus, Reutmaus, Hamstermaus, Erdwolf, Erdratte, Hamsterratte, Kleiner Hamster, Wassermaus oder Wasserratte. Als Wasserratte werden meist die Schermäuse bezeichnet, die sich in Gewässernähe aufhalten.

Aussehen

Die Schermaus hat schwarzes, rotbraunes oder braungraues Fell und eine kurze, stumpfe Schnauze. Die Ohren sind vom Haarkleid bedeckt.

Wühlmaus oder Maulwurf?

Die Schermaus unterscheidet sich sehr vom Maulwurf. Die Wühlmaushaufen sind eher flach und die Anzahl ist weit weniger gering als beim Maulwurf. Auch das Aussehen der Tiere selbst unterscheidet sich stark. Dazu kommt, dass der Maulwurf eher ein Lästling ist, die Wühlmaus dagegen ist ein wahrer Schädling, da sie Schäden an Wurzeln und Knollen verursacht. Die Schermaus gräbt mit den Nagezähnen, den Scheren. Der Maulwurf gräbt mit seinen großen Schaufeln.

Wühlmäuse bekämpfen

Mit Wühlmausfallen erzielt man gute bis sehr gute Ergebnisse. Auch mit Wühlmausgift erwischt man die Tiere recht gut. Die Giftköder sollten dann aber in Köderstationen / Köderboxen ausgelegt werden, die speziell für Wühlmäuse konstruiert wurden. Sie werden in die Erde eingelassen. Bei Einsatz von Wühlmausgas, welches innerhalb des Gangsystems wirkt, werden die Wühlmäuse in ihren Gängen erwischt und getötet. Wühlmausgas funktioniert ebenfalls gut. Hier sollte man aber immer beachten, dass in lockerer Erde eine Begasung manchmal nicht zum Erfolg führt, da die Gänge in diesen Bereichen manchmal zusammengefallen sind und so das Gas nicht in alle Bereiche dringen kann. Bei Gängen unter dem Rasen sieht dies schon anders aus.

Wühlmäuse anderweitig loswerden

Das Vergrämen von Wühlmäusen funktioniert mit einigen chemischen Vergrämungsmitteln recht gut. Ultraschall-Geräte funktionieren nach unseren Erfahrungen schlicht und einfach nicht. Das Geld können Sie sich sparen.

Achtung Maulwurf

Die meisten Fallen und Mittel gegen Wühlmäuse wirken auch beim Maulwurf. In Deutschland ist der Europäische Maulwurf nach Anlage 1 der Bundesartenschutzverordnung besonders geschützt. Daher verbietet es § 44 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatschG) diesen Tieren nachzustellen, sie zu fangen, zu verletzen oder zu töten. Einzig die Vergrämung ist erlaubt.