Produkte zur Mäusebekämpfung

Mäuse sind überall. Diese erfolgreichen kleinen Säuger fühlen sich in der Nähe des Menschen pudelwohl. Hören Sie nachts Geräusche auf dem Boden? Sind Gegenstände angenagt? Sind Lebensmittel angefressen? Das könnten Anzeichen eines Mäusebefalls sein.

Hier finden Sie Produkte zur Bekämpfung von Mäusen. Wollen Sie Mäuse bekämpfen oder Mäuse fangen? Wir bieten Ihnen hochwertige Mäusefallen an. Lassen Sie sich von unseren Produkten überzeugen.  

cit RatStop DF Cereal 25, 3kg
28,49 EUR
9,50 EUR pro kg
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
cit RatStop DF Block 25, 3kg
TOP
37,29 EUR
12,43 EUR pro kg
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
cit BrodiPads 25, 3kg
TOP
37,49 EUR
12,50 EUR pro kg
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
cit BromaCereal 25, 3kg
32,95 EUR
10,98 EUR pro kg
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Schopf - Ratzia 3G Weizenköder, 3 kg
-43%
UVP 51,29 EUR
Nur 29,10 EUR
9,70 EUR pro kg
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 16 (von insgesamt 59 Artikeln)

Wollen Sie Mäuse bekämpfen oder Mäuse fangen? Haben Sie Mäuse im Haus, in der Garage oder in der Wohnung?

Hier finden Sie hochwertige Mausefallen in Form von Schlagfallen und die passenden Lockstoffe dazu. Ebenfalls bieten wir Mäusegift/Mäuseköder und die entsprechenden Boxen an. Mäusegift muss verdeckt ausgelegt werden. Es soll verhindert werden, dass andere Tiere (Nichtzielorganismen) oder Kleinkinder in Gefahr geraten.

Was sind Anzeichen für Mäuse - Wie erkenne ich einen Mäusebefall?

  • Kratz- und Scharrgeräusche
  • Fraßspuren
  • Nagespuren an Holzkisten, Holzbalken, Möbelstücken usw.. Die Nagezähne (vordere Schneidezähne) bei Nagetieren wachsen ständig nach. So auch bei den Mäusen. Aus diesem Grund müssen Mäuse ihre Nagezähne ständig abnutzen.
  • Fußabdrücke
  • Wurstförmiger Mäusekot als Spur oder in Haufen. Etwa 3 - 8 mm lang
  • Starker Geruch - der typische Mäusegeruch
  • Das Auffinden der Mäusenester
  • Schmierspuren an Wänden oder Möbeln
Mäusenest

Mäusebefall und die Folgen

  • Nahrungsmittelschädling durch Fraß an Nahrungsmitteln, aber vor allem durch deren Verschmutzung mit Kot und Urin
  • Hygieneschädling durch Verschmutzung von Nahrungsmitteln etc. mit Kot und Urin
  • Krankheitsüberträger: Mäuse können bösartige Krankheiten durch Urin und Kot per Kontaktinfektion oder Schmierinfektion übertragen, z.B. Typhus, Salmonellen, Gelbsucht, Nagerpest, Einschleppung von Parasiten und z.Zt. recht aktuell das Hanta-Virus durch Rötelmäuse
  • Materialschädling, z.B. bei Kabeln

Mäusebekämpfung

Mäuse sind erfolgreiche kleine Säuger, die alle Ecken und Winkel erobert haben und sich beim Menschen sehr gut eingelebt haben.

Hören Sie nachts Geräusche auf dem Boden? Sind Gegenstände angenagt? Sind Lebensmittel angefressen? Das könnten Anzeichen eines Mäusebefalls sein.

Eine erfolgreiche Mäusebekämpfung wird bei einem größeren Befall immer mit Ködern durchgeführt. Mit Schlagfallen kann man einen Teil der Tiere wegfangen, aber es werden immer Tiere überleben, welche neue Generationen gründen. Schlagfallen dienen bei einem größeren Befall also nur als begleitende Maßnahme. Es ist sinnvoll, zahlreiche Köderstationen aufzustellen - auch in die Höhe.

Bei wenigen Mäusen können mit Schlagfallen allein gute Ergebnisse erzielt werden.

Mäuse sind Krankheitsüberträger, Nahrungsmittel-, Hygiene- und Materialschädlinge. Handeln Sie rechtzeitig, bevor es zu einer Plage kommt.